Neue Schutzausrüstung für die Feuerwehr

Gemeinsame Beschaffung der Verbandsgemeinden Rülzheim und Herxheim

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinden Herxheim und Rülzheim verfügen über neue Atemschutzmasken und Pressluftatemgeräte. Sie wurden gemeinsam beschafft.

Die Verbandsgemeinderäte hatten die gemeinsame Beschaffung beschlossen, um preisliche Vorteile durch die erhöhte Stückzahl zu erzielen. Zudem sollen durch die einheitliche Ausrüstung gemeinsame Einsätze vereinfacht werden. Wehrleiter Andreas Leingang von der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rülzheims und Stephan Korn, stellvertretender Wehrleiter der Herxheimer Feuerwehr betonten, die ersten Gespräche hätten bereits vor zwei bis drei Jahren stattgefunden. Im letzten Sommer seien die Planungen dann konkret geworden.

Insgesamt belaufen sich die Beschaffungskosten für beide Verbandsgemeinden auf ca. 160.000 Euro, davon rund 89.000 auf die VG Rülzheim. Bei der Ausschreibung war man von deutlich höheren Kosten ausgegangen.

Beide Kommunen haben durch die gemeinsame Beschaffung jeweils mehrere zehntausend Euro gespart. Das zeigt einmal mehr den Wert interkommunaler Zusammenarbeit – sogar über Kreisgrenzen hinweg. Wichtig war uns auch, dass die Feuerwehr direkt an der Beschaffung beteiligt ist, so dass genau die Geräte beschafft wurden, die benötigt werden. Wir können uns sehr gut vorstellen, solche Projekte auch in Zukunft gemeinsam anzugehen,

so die Bürgermeister Christian Sommer (Herxheim) und Matthias Schardt (Rülzheim).

Quelle: Verbandsgemeinde Rülzheim

Sein oder nicht sein...

Das ist auch hier die Frage, und nicht nur bei Hamlet!
Auch bei meinem kritischen Journalismus ohne einen einzigen Cent Zwangsgebühr, ohne Steuermillionen und ohne eines Milliardärs als Sponsor.
Ich lebe nur von Ihrer Unterstützung!
Auf Sie kommt es an, denn nur gemeinsam sind wir stark und können etwas verändern!
1000 Dank!
Ihr Südpfalzgestalter André Braselmann
PayPalwhydonate

Scroll to top